Terminvereinbarung unter: 05 21- 6 36 22

Niederwall 20 – 33602 Bielefeld

In dem OP Zentrum über meiner urologischen Praxis führe ich alle meine ambulanten Operationen im kompetenten OP Team mit erfahren Anästhesisten durch. Hierfür stehen mehrere eigens dafür zertifizierte OP Räume zur Verfügung.

Die Vasektomie /Sterilisation beim Mann beinhaltet die Durchtrennung der beiden Samenleiter, so dass die Samenfäden nicht mehr zur Prostata und somit in das Ejakulat gelangen. Diese OP kann auch als sogenannte schonende „ non scalpel“ Methode durchgeführt werden. Die „ non scalpel“ OP Technik (ohne Skalpell) bedeutet, dass die Hodensackhaut nicht geschnitten, sondern nur mit einem Klemmchen gespreizt wird, anschließend werden immer die Samenleiter hervorgeholt und nach Unterbindung durchtrennt.

Die Vasektomie / Sterilisation ist eine sehr sichere, schonende und vor allem ohne Nebenwirkungen für den Mann einhergehende Verhütungsmethode. Die Operation wird als ambulanter Eingriff jedem Mann angeboten der für sich angibt die Familienplanung abgeschlossen zu haben. Nach erfolgter Vasektomie /Sterilisation wird nach der Überwachung im Aufwachraum die weitere Wundheilung bei mir in der Praxis nachkontrolliert. Zur Erfolgskontrolle sollen zwei Ejakulat Proben im Abstand von vier und acht Wochen erfolgen.

Da nur die schonende Unterbindung der beiden Samenstränge erfolgt, ist nach dem Ergriff mit keinen Einschränkungen des Samenergusses oder der Potenz zu rechnen. Auch äußerlich ist bei sehr kleinen Hautschnitten die erfolgte Vasektomie / Sterilisation nach einigen Monaten fast nicht mehr zu erkennen. Eine Veränderung der Hormonlage findet ebenfalls nicht statt Dies ist der große Vorteil zu einer hormonellen Verhütungsmethode (Pille). Die Kosten werden wie für alle anderen Verhütungsmaßnahmen leider nicht mehr von den Kassen getragen. Haben Sie noch fragen, so sprechen Sie uns gerne an.